Ohne Authentizität geht nichts!

Geschrieben von Cornelia Bohlen am in Blog, Interview, Stärken

Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Frage, warum ohne Authentizität nichts geht.  Sie erfahren, wie Sie authentisch wirken und welcher Coach der Richtige zu diesem Thema ist! Eigen-PR (Teil 2)

Im ersten Teil des Interviews mit PR- und Marketingprofi Marion Schuhmacher ging es um die Bedeutung der Eigen-PR. Im zweiten Teil bekommen Sie Tipps zu den Fragen „Wie wird man zur eigenen Marke? „Wer kann einem dabei helfen?“ und „Welche Rolle spielen die neuen Medien?“

Kann ich durch gute Eigen-PR zur Marke werden?

Marion Schumacher: Selbstverständlich ist das möglich! Beispielsweise hat eine Verona Feldbusch sich zur Marke stilisiert. Nur wofür steht diese? Das Bild ist diffus. Und das ist gefährlich, denn der Markenwert ist extrem abhängig vom Bild, das bei den Empfängern ankommen soll. Wenn das nicht klar ist, dann fällt der Wert ganz schnell. Ebenso wichtig ist die Übereinstimmung von Anspruch und Realität.

Man kann viele Trainings und Coachings machen, aber sie müssen zu mir als Person passen. Andere, vor allem geschulte Personaler, merken sofort, wenn man eine Rolle spielt. Nochmal ein Begriff aus dem Marketing:

Wissen, für was man steht! Eigen-PR!

Geschrieben von Cornelia Bohlen am in Blog, Interview

Eigen-PR. Erfahren Sie, wie Sie sich selbst vermarkten.

Jeder spricht davon und kaum einer beherrscht sie: Die Eigen-PR. Kurz, die Kunst sich und seine Fähigkeiten selbst zu vermarkten. Ein Interview in zwei Teilen mit PR- und Marketing Profi Marion Schumacher zeigt, wie es geht. Hier zum ersten Teil …

Wie wichtig ist Eigen-PR im Bewerbungsprozess?

Marion Schumacher: Heute wichtiger denn je. Auch wenn allgemein vom Fachkräftemangel gesprochen wird ist es doch nicht leichter geworden, den „Traumjob“ zu finden.

Unternehmen sind anspruchsvoller geworden, der Bewerbungsprozess intensiver, oft outgesourced oder durch Algorithmen der Rekruitingsoftware bestimmt. Wer selbst nicht weiß, wofür er steht und was ihn oder sie ausmacht, der wird sich sehr schwer tun, einen neuen Job zu finden. In einer IBM-Studie wurde vor einigen Jahren ermittelt, dass beruflicher Erfolg maßgeblich von drei Faktoren abhängig ist. Aufstieg hängt demnach:

Der heiße Draht zum Wunschjob: Das Telefoninterview

Geschrieben von Cornelia Bohlen am in Blog

Der 10-Punkte-Plan für Ihr Telefoninterview!

Es fängt an mit einer Email in Ihrem Eingangsfach oder aber mit einem Anruf. Der Inhalt meist so:

Sehr geehrte Frau …, sehr geehrter Herr …,

vielen Dank für Ihr Interesse an einer Mitarbeit bei „DerperfekteArbeitsplatzfürmich“. Gerne würden wir in einem halbstündigen Telefonat mit Ihnen über unsere ausgeschriebene Stelle im Bereich „Wünschdirwas“ sprechen. Dazu schicke ich Ihnen den folgenden Terminvorschlag: Freitag, den 12.08.2020 um 09.30 Uhr. Bitte bestätigen Sie mir an diese E-Mail-Adresse, ob Sie den Termin wahrnehmen können.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr (vielleicht) neuer Arbeitgeber

Herzlichen Glückwunsch!

Ihre Bewerbung hat Aufmerksamkeit erregt.

Cornelia Bohlen

cornelia_bohlenMit Berufs Leben hat Cornelia Bohlen einen neuen Coachingansatz geschaffen, mit dem jeder mehr Erfolg und Zufriedenheit im Leben erreichen kann.

Durch ihre jahrelange Erfahrung im Beruf wie als Coach und Trainer hat sie Ihr breites Wissen jetzt in drei Paketen gebündelt: entdecken. entwickeln. erleben.

Der neuartige Ansatz lässt viel mehr Raum für neue Wege und viel mehr eigene Erfahrung und Kreativität, als es das klassische Coaching leisten kann und zeigt in kurzer Zeit erstaunliche Erfolge ...

>> mehr erfahren

Besuch mich auf Facebook

Facebook Pagelike Widget

Tweets

Josef ... Kämpfer für die reine Wahrheit.

Der einzige Weg in die neue Welt, in die Welt des Geistes ist der Weg der Liebe. Sie ist der Ursprung allen Seins, auch unser Ursprung, da Gott Selbst die Liebe ist. Daher solten wir den Erdenlebenszweck nicht vergessen; die Verbindung mit Gott Vater aus freien Willen aus Liebe. pic.twitter.com/Y6ebOX6dcH